FAQ

Edelstahlschornstein

Wie hoch muss der Edelstahlschornstein sein?

Für die minimale Höhe des Schornstein über Dach gelten folgende neue Regelungen, die sich gemäß 1. BImSchV geändert haben:

1. bei Dachneigungen
a) bis einschließlich 20 Grad den First um mindestens 40 Zentimeter überragen oder von der Dachfläche mindestens 1 Meter entfernt sein,
b) von mehr als 20 Grad den First um mindestens 40 Zentimeter überragen oder einen horizontalen Abstand von der Dachfläche von mindestens 2 Meter und 30 Zentimeter haben;

2. bei Feuerungsanlagen mit einer Gesamtwärmeleistung bis 50 Kilowatt
in einem Umkreis von 15 Metern die Oberkanten von Lüftungsöffnungen, Fenstern oder Türen um mindestens 1 Meter überragen; der Umkreis vergrößert sich um 2 Meter je weitere angefangene 50 Kilowatt bis auf höchstens 40 Meter.

Die einschlägigen baulichen Vorschriften und Regelwerke des Bundeslandes und des Bundes, insbesondere die Landesbau- ordnung, die Feuerungsverordnung zur Landesbauordnung, die DIN 18160, die EN 1443, und die Anforderungen der Zulassung bzw. CE-Zertifizierung sind in jedem Fall einzuhalten.

Dächer mit einer Neigung von kleiner oder gleich 20°

Haus_20grad_kl

Mindestabstand 40 cm über First -oder- 100 cm Abstand senkrecht auf die Dachfläche

Dächer mit einer Neigung von mehr als 20°:
Haus_40grad_kl

Mindestabstand 40 cm über First -oder- 230 cm horizontaler Abstand zum Dach

Allgemein gilt auch:
haus_allgemein_kl

Bitte lassen sie sich bei der Mündungshöhe Ihrer neuen Schornsteinanlage von Ihrem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister beraten.

So werden Fehler vermieden, der Schornsteinfegermeister kennt die bei Ihnen geltenden Vorschriften und Belange. 

 

Wie hoch muss ein Schornstein über Dach geführt werden?

Für die minimale Höhe des Schornstein über Dach gelten folgende neue Regelungen, die sich gemäß 1. BImSchV geändert haben:

1. bei Dachneigungen
a) bis einschließlich 20 Grad den First um mindestens 40 Zentimeter überragen oder von der Dachfläche mindestens 1 Meter entfernt sein,
b) von mehr als 20 Grad den First um mindestens 40 Zentimeter überragen oder einen horizontalen Abstand von der Dachfläche von mindestens 2 Meter und 30 Zentimeter haben;

2. bei Feuerungsanlagen mit einer Gesamtwärmeleistung bis 50 Kilowatt
in einem Umkreis von 15 Metern die Oberkanten von Lüftungsöffnungen, Fenstern oder Türen um mindestens 1 Meter überragen; der Umkreis vergrößert sich um 2 Meter je weitere angefangene 50 Kilowatt bis auf höchstens 40 Meter.

Die einschlägigen baulichen Vorschriften und Regelwerke des Bundeslandes und des Bundes, insbesondere die Landesbau- ordnung, die Feuerungsverordnung zur Landesbauordnung, die DIN 18160, die EN 1443, und die Anforderungen der Zulassung bzw. CE-Zertifizierung sind in jedem Fall einzuhalten.

Dächer mit einer Neigung von kleiner oder gleich 20°

Haus_20grad_kl

Mindestabstand 40 cm über First -oder- 100 cm Abstand senkrecht auf die Dachfläche

Dächer mit einer Neigung von mehr als 20°:
Haus_40grad_kl

Mindestabstand 40 cm über First -oder- 230 cm horizontaler Abstand zum Dach

Allgemein gilt auch:
haus_allgemein_kl

 

Welchen Durchmesser muss ein Edelstahlkamin haben?

Genau kann der benötigte Durchmesser nur unter Verwendung der abgasseitigen Trippelwerte sowie der beabsichtigten Bauhöhe, dem Verlauf der Verbindungsleitungen und der geodätischen Höhe des Aufstellortes ermittelt werden.

Für normale Kaminöfen gilt als Faustregel: Abgang Ofenrohr gleich benötigter Querschnitt vom Innenrohr. Für Pelletöfen mit einem 80er oder 100er Ofenabgang wird ein 130er Querschnitt empfohlen.

 

Wie wird ein Edelstahlschornstein gereinigt?

 

Für die Reinigung darf nur Wasser und ein Schuss Spülmittel verwendet werden, alternativ spezielle Reinigungsemulsionen. Auch müssen UNBEDINGT geeignete Bürsten (Perlon) verwendet werden!

Vom Dach aus reinigen sie Schornsteine mit dem Kehrbesen, um Ruß und andere Ablagerungen zu entfernen.

Jeder Besitzer einer Heizungsanlage hat die Pflicht, die Einhaltung von Kehrterminen und dergleichen zu überwachen. Er muss sogar dem Bezirksschornsteinfeger gegenüber Rechenschaft ablegen können.

Gibt es eine Schornsteinfeger-Pflicht? Ja, Haus- und Immobilienbesitzer sind in Deutschland verpflichtet, ihre Feuerstätten regelmäßig vom Schornsteinfeger kontrollieren zu lassen

Wie oft der Schornsteinfeger maximal im Jahr kehren darf, hängt unter anderem von der Art der Heizung ab, aber auch vom Grad der Nutzung. Besitzen Sie einen Kaminofen können Sie sich darauf einstellen, dass bei Ihnen wahrscheinlich ein- bis dreimal jährlich gekehrt werden muss.

In Deutschland wurden ihnen vom Gesetzgeber zusätzliche Aufgaben übertragen:

  • die Reinigung und Überprüfung von Schornsteinen,
  • die Messung von Ölheizungen, Gasheizungen, Pelletheizungen,
  • und von gasbetriebenen Durchlauferhitzern, sowie die sogenannte Feuerstättenschau (bei neu installierten Heizungen sowie zweimal alle sieben Jahre).

Ofenrohr

Welche Ofenrohre gibt es?

Kaminrohre und Ofenrohre dienen um Ihren Ofen an den Schornstein anzuschließen. 

Ofenrohren und Rauchrohren sind also für den Anschluss Ihres Ofen bzw. Kamins. Ob aus Stahl, feueraluminiert oder emailliert, als auch Edelstahlrohre einwandig oder doppelwandig.

Das Ofenrohr  sollte maximal 2-3 Meter lang sein und maximal 2-3 Bögen haben. Nur so können die im Kamin produzierten Rauchgase problemlos abziehen. Bei einem zu langen Ofenrohr setzt sich zu viel Ruß ab. Der Durchmesser des Rohres muss dem Durchmesser des Abgasstutzens des Kamins entsprechen.

Wie darf man ein Ofenrohr verlegen?

bei der Anzahl der Ofenrohr-Bögen sollte darauf geachtet werden, dass es im Regelfall nicht mehr als 3 sind. Bei längeren oder öfter umgelenkten Rohren besteht die Gefahr, dass die Verbrennungsgase nicht wie gewünscht abziehen können.

Grundsätzlich sollte das Ofenrohr demnach eine Steigung von mindestens 45 bis 60 Grad aufweisen, um die Rauchgase ordnungsgemäß abzuführen und die Leistung des Kamins zuverlässig zu unterstützen.

Terrassenheizstrahler

Wie funktioniert eine Infrarot-Terrassenheizung?

Wie funktioniert eine Infrarot-Terrassenheizung

Für die Terrassenheizung werden 3 Arten von Infrarotstrahlen verwendet:

IR-A = kurzwelliges Infrarot
IR-B = mittelwelliges Infrarot
IR-C = langwelliges Infrarot

Infrarotwellen-Tiefeneffekt
Kurzwellen-Infrarot ist das stärkste der drei und Langwellen das schwächste. Dies wirkt sich vor allem auf die Tiefenwirkung der Strahlen auf den menschlichen Körper aus. Die Tiefenwirkung pro Art der Infrarotstrahlung ist in der folgenden Grafik deutlich zu sehen:

IR Strahlung


Ein Kurzwellen-Infrarot-Terrassenheizstrahler hat daher einen tollen Wirkungsgrad von ca. 92 % bei gleichzeitig größter Reichweite, die bis maximal 4 Meter betragen kann. Dies ist abhängig von der Montagehöhe und den Gegebenheiten vor Ort.

Eine Mittelwellen-Infrarotheizung hat einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von 75 % bei einer Reichweite von bis zu 2,5 Metern. Idealerweise werden diese Geräte an der Wand oder Decke direkt über dem Sitz montiert.

Kurzwellen-Infrarot ist daher die leistungsstärkste Variante und gibt bei gleicher Leistung die meiste Wärme ab.

Elektrische Terrassenheizung oder doch lieber Gas-Terrassenheizung?

Ein Terrassenheizstrahler sorgt für Wärme auf Ihrer Terrasse, sodass Sie sich öfter und länger in Ihrem Garten aufhalten können. Sie sind immer schön warm, auch wenn es abkühlt. Möchten Sie eine Terrassenheizung kaufen? Dann merkt man, dass die Auswahl groß ist und man einige Punkte berücksichtigen muss. Nachfolgend erklären wir Ihnen, worauf Sie achten sollten und welche Überlegungen Sie anstellen können, um den besten Terrassenheizstrahler für Ihre Situation zu finden.

Welche Art von Raum möchten Sie heizen?

Zunächst einmal ist es eine wichtige Frage, welchen Raum Sie beheizen möchten. Ist das ein großer Freiraum im Garten, ein teilweise geschlossener Raum oder ein komplett geschlossener Raum? Sie können sich vorstellen, dass in einem offenen Raum die Wärme schneller verschwindet und Sie daher für das gleiche Ergebnis mehr Leistung benötigen. Wir listen die Optionen auf:

Heizstrahler Terrasse - GasHeizstrahler Gas

Für einen offenen Raum ist die Auswahl am größten. Dafür eignen sich sowohl Elektro- als auch Gasheizungen. Da die Wärme nicht gut gespeichert wird, ist es besser, einen Terrassenheizer mit großer Kapazität zu kaufen. Dies sind in der Regel Gasherde. Nicht umsonst sind dies die am häufigsten verwendeten Modelle auf einer großen Catering-Terrasse. Bevorzugen Sie eine elektrische Heizstrahler für ihre Terrasse? Dann werfen Sie einen Blick auf eine Elektroheizung mit einer hocheffizienten Wärmelampe, die die Wärme so wenig wie möglich abführt.

Ein Heizstrahler Terrasse auf Gas ist ein leistungsstärkeres Gerät mit einer hohen Leistung. Die Heizung sorgt für angenehme Wärme und kombiniert diese teilweise mit einer atmosphärischen Flamme. Der Gas-Terrassenheizer glüht auch nicht. Dank Gasbetrieb können Sie die Gas-Standheizung einfach dort platzieren, wo Sie sie brauchen und werden nicht von Stromkabeln belästigt.

+ Leistungsstarker Betrieb
+ Gibt kein störendes Leuchten
+ Auch mit atmosphärischer Flamme möglich
+ Kabellos zu bedienen und leicht zu bewegen
- Nicht für einen geschlossenen Raum geeignet
- Teurer in der Nutzung 

Infrarot Heizstrahler terrasse

Heizstrahler Terrasse - Infrarot

Elektrische Terrassenheizer haben einen hohen Wirkungsgrad und sind daher günstiger in der Anwendung. Die direkte Wärme fühlt sich angenehm an, sodass Sie mit einer elektrischen Terrassenheizung viel Komfort erleben. Die Modelle sind für den Innen- und Außenbereich geeignet, auch auf einem kleineren Balkon, auf einer Veranda oder in einem geschlossenen Raum. Entscheiden Sie sich für einen elektrischen Heizstrahler mit Funkfernbedienung, können Sie die Wärme ganz einfach aus der Ferne nach Ihren Wünschen regulieren. Können Sie bequem in Ihrem Stuhl sitzen!  

Heizung teilweise geschlossener Raum: Infrarot (Elektrisch)
Stellen Sie den Terrassenheizstrahler unter ein Dach und ist der Raum auch an den Seiten geschützt? Dann kann die Heizung den Raum schneller aufheizen. Wir empfehlen hierfür einen elektrischen Terrassenheizer. Die Strahlung der Elektroheizung sorgt sofort für angenehme Wärme.

Heizung komplett geschlossener Raum: Infrarot (Elektrisch)

Ein Heizstrahler ist in einem geschlossenen Raum nicht geeignet. Der Gasherd verbraucht für die Verbrennung Sauerstoff, was zu gefährlichen Situationen führen kann. In einem vollständig geschlossenen Raum wie einem Gartenhaus oder einem geschlossenen Wintergarten sollten Sie sich daher immer für einen elektrischen Terrassenheizer entscheiden. Da der Raum geschlossen ist, wird die Wärme besser gespeichert, sodass Sie auch mit geringerer Effizienz das gewünschte Ergebnis erzielen können.

Eigenschaften:

+ Höhere Effizienz
+ Einfach zu bedienen
+ Einige Modelle sind dimmbar und können ferngesteuert werden
+ Gibt sofort eine angenehme Wärme
- Stromkabelanschluss

 

Feuertisch auf GasFeuertisch

Feuertische sind der neueste Trend im Garten. Loungetische mit eingebautem Gaskamin, der über einen Anschluss an eine Gasflasche funktioniert. Dieser Kamin verleiht Ihrem Garten einen tollen, schicken Look!

Trendige Feuertische mit eingebautem Gaskamin. Ein solcher Feuertisch lässt sich beispielsweise auch um eine Grillplatte, einen Weinkühler, ein Gläserset oder einen Beistelltisch erweitern. Auch die Feuertische sind in vielen Modellen und Farben erhältlich, sodass immer der passende für Sie dabei ist.

All dies schafft eine wundervolle Atmosphäre in Ihrem Garten, für viele Stunden Stimmung und Spaß mit Freunden und Familie.

+ Leistungsstarker Betrieb
+ Gibt kein störendes Leuchten
- Nicht für einen geschlossenen Raum geeignet
- Teurer in der Nutzung

Was sind die Vorteile einer elektrischen Terrassenheizung?

Die Vorteile einer elektrischen Terrassenheizung

  • Einfach selbst zu installieren.
  • Hoher Wirkungsgrad von 92 %.
  • Kompaktes und modernes Gerät in verschiedenen Farben im Vergleich zu den wertigeren Geräten der Gas-Terrassenheizung.
  • Günstiger Kaufpreis.
  • Einfaches Schalten oder sogar Dimmen mit optionaler Funkfernbedienung.
  • Große Reichweite, je nach Leistung fühlbar bis zu 4 Meter Abstand.
  • Kann ohne zusätzliche Maßnahmen sehr nahe an einer Markise oder einem Dach platziert werden (Mindestabstand im Durchschnitt 15 cm).
  • Diese Modelle können bei starkem Wind nicht ausblasen.
  • Benötigt keine besondere Wartung.
  • Lautlos
Welche Vorteile hat eine Gas-Terrassenheizung?

Ein Heizstrahler Terrasse auf Gas ist ein leistungsstärkeres Gerät mit einer hohen Leistung. Die Heizung sorgt für angenehme Wärme und kombiniert diese teilweise mit einer atmosphärischen Flamme. Der Gas-Terrassenheizer glüht auch nicht. Dank Gasbetrieb können Sie die Gas-Standheizung einfach dort platzieren, wo Sie sie brauchen und werden nicht von Stromkabeln belästigt.

+ Leistungsstarker Betrieb
+ Gibt kein störendes Leuchten
+ Auch mit atmosphärischer Flamme möglich
+ Kabellos zu bedienen und leicht zu bewegen
- Nicht für einen geschlossenen Raum geeignet
- Teurer in der Nutzung 

Wo stellt man am besten eine Infrarot-Terrassenheizung auf?

Wo stellt man am besten eine Infrarot-Terrassenheizung auf?

Die Terrassenheizung kann auf viele Weisen platziert werden, als hängender Terrassenheizer, an der Wand, an oder in der Decke eingebaut und natürlich als freistehender Terrassenheizer. Der beste Montageort wird ganz nach den Anforderungen bestimmt. Wenn Sie eine Terrassenüberdachung haben, bei der nur die Gartenseite offen ist, sind Sie wahrscheinlich schon halbwegs windfrei. 

Eine Seite offen
Die kalte Luft tritt von der/den offenen Seite(n) ein. Wenn ein Terrassenheizstrahler am Ende des Daches platziert und nach innen gerichtet wird, heben Sie diesen Temperaturunterschied auf. Der beste Abstand vom Terrassenheizstrahler zum Sitzplatz liegt zwischen 2 und 3 Metern bei einer Montagehöhe von 2,5 bis 2,7 Metern.

Mehrere offene Seiten
Wenn Sie eine Terrassenüberdachung oder einen Gartenraum haben, der an mehreren Seiten offen ist, empfehlen wir Ihnen, den Terrassenheizstrahler über dem Sitz zu montieren, sodass er gerade nach unten zeigt. Wenn Sie eine Terrassenheizung unter einer Aluminiumveranda wünschen, sind die Platzierungsmöglichkeiten eingeschränkter und der geeignetste Ort ist die Rückwand oder eine beliebige Seitenwand.

Laube (alle Seiten offen)
Bei einer Terrassenheizung in einem Pavillon ist es ratsam, mindestens 2 bis 4 Geräte herum zu platzieren. Zu beheizende Flächen, die breiter als 3 Meter sind, können mit 1 Terrassenstrahler nicht ohne Weiteres auf kurze Distanz erreicht werden, dann ist es besser, 2 Terrassenstrahler im Abstand von ca. 1,6 Metern zueinander zu platzieren. Sie erreichen dann eine Breite von 6 Metern bei einem Abstand von 2,5 Metern.

Welche Heizleistung für Terrasse?

Die Art und Größe des zu beheizenden Raums in Kombination mit der Höhe, in der die Heizkörper platziert werden können, bestimmen die erforderliche Leistung.

Es gibt viele Modelle und vieles ist möglich. Zunächst müssen Sie die Leistung der Heizung auswählen. Dies ist die wichtigste Eigenschaft einer Heizung. Je mehr Leistung, desto mehr Wärme wird erzeugt. Oftmals ist es nicht notwendig, die gesamte Terrasse zu beheizen, zum Beispiel bei einer festen Sitzgruppe. Dann reicht es oft, nur die Sitzgruppe zu beheizen. Dies macht einen erheblichen Unterschied in der Leistung und sicherlich in den Kosten aus.

Jede Terrasse ist anders, aber die folgenden Informationen sind eine Richtlinie für Infrarotstrahler (nicht für die Dunkelstrahler).

Erwärmte Fläche durch einen Infrarotstrahler:

  1000W 1500W 2000W
Geschützter Bereich: Aussen      ca. 150 W/m².   ca. 7 m2.       ca. 10 m2.  ca. 13 m2
Ungeschützter Bereich: Aussen  ca. 250 W/m² ca. 4 m2 ca. 6 m2 ca. 8 m2

Bei Verwendung mehrerer Heizkörper empfiehlt es sich, diese nicht zu weit auseinander zu platzieren. Da sich das Infrarotlicht überlagert, wird zusätzliche Wärme erzeugt.